Herzlich Willkommen,

beim Frauenchor der Klingenstadt Solingen 1990 e.V.


Neue Revue am 15.09.19:

Ich brauch' Tapetenwechsel

Eintrittskarten ab sofort erhältlich

Mit Songs aus Musical, Film, Pop und Schlager

 

Eine Kurklinik irgendwo, gestern und morgen, aber vor allem heute. Gesichtslose Gäste, dem Leben entflohen, der Welt abhanden gekommen. Ein gutes Dutzend davon öffnet sich einander langsam, resümiert und träumt. Anhand ihrer Geschichten wird deutlich, was krank machen kann und was also verändert werden muss. Gemeinsam machen sie sich auf eine Reise durch menschliche Abgründe und Stärken, was nicht ohne komische und groteske Situationen, aber letzten Endes doch auch mit viel Humor geschieht.

 

Wechseln Sie am 15.09.19 um 17:00 Uhr auch einmal die Tapete und seien Sie dabei, wenn der Frauenchor der Klingenstadt Solingen wieder ins Theater Solingen einlädt.

 

Vorverkauf über die Theater & Konzertkasse, alle Bürgerbüros, Chormitglieder oder direkt hier in unserem Ticketshop.

Aktuelle Presse

Auf den Kirchenbänken in St. Joseph blieb kein Platz frei

 

Brausende Orgelklänge machten einen fulminanten Anfang: Sebastian M. Ostmeyer nahm mit „X Noel, Grand jeu et Duo“ hinein in ein Konzert, das den zweiten Adventssonntag auf sehr festliche Weise würdigte.

 

Der Frauenchor der Klingenstadt Solingen unter der Leitung von Thomas Schlerka hatte in diesem Jahr noch einmal auf niveauvolle Klassik gesetzt. Gemeinsam mit dem Chor Chorossal aus Mönchengladbach mit Thorsten Corban am Pult und der Philharmonischen Gesellschaft Düsseldorf präsentierte er anderthalb Stunden lang berührende Musik, die allgemein bekannte vorweihnachtliche Klangpfade verließ.

 

Außerdem nutzte das Ensemble die Möglichkeiten des Kirchenschiffes und sang immer wieder von verschiedenen Positionen: Zu Beginn von der Empore herunter das erste Stück, das andächtige „Domine pacem da nobis“, danach vom Eingangsbereich ein intimes „Wenn du die Nacht zur Erde senkst“ und dann die intensive „Missa Festiva“ von John Leavitt im Altarraum... weiterlesen