Herzlich Willkommen                                                                   beim Frauenchor der Klingenstadt Solingen 1990 e. V.


Aktuelle Presse

Solinger Tageblatt * Montag 25. September 2017 * von Jutta Schreiber-Lenz

Revue mit Applaus-Feuerwerk bedacht

Der Frauenchor der Klingenstadt Solingen hatte in den Pina Bausch-Saal eingeladen.

 

Klatschend und trampelnd brachten die knapp 800 Zuschauer am Sonntagabend im Pina-Bausch-Saal ihre helle Begeisterung für das jüngste Kind des Frauchenchores der Klingenstadt und dessen Bühnengästen zum Ausdruck. Nahezu drei Stunden hatten die 45 Sängerinnen unter der Leitung von Thomas Schlerka für so perfekte Unterhaltung gesorgt, dass jegliches Zeitgefühl verschwunden war. „Schönheit gibt‘s nicht geschenkt“ hieß die dritte szenische Revue, mit der sich der Chor auf die Bühne gewagt hatte und damit einen Treffer landete.

 

Schlerka als musikalischer Leiter und Stephanie Heinze, für Regie, Ausstattung und Dialoge zuständig, erwiesen sich erneut als gutes Tandem. Wieder hatte zudem die Zusammenarbeit mit dem Sinfonieorchester der Philharmonischen Gesellschaft Düsseldorf bestens funktioniert, das das Ensemble optimal durch die verschiedenen Songs begleitete... weiterlesen


Solinger Tageblatt * Samstag, 02. September 2017 * von Jutta Schreiber-Lenz

Schönheitswettbewerb mit dem Frauenchor

Thomas Schlerka und seine „Mädels“ laden für den 24. September ins Theater und Konzerthaus ein.

 

Im Kaufhaus das Outfit aufpolieren: Im Kosmetik-Studio, beim Juwelier, im Fitness-Studio, beim Friseur und natürlich in der Boutique. „Schönheit gibt’s nicht geschenkt“, wie der Titel der neuen szenisch-musikalischen Revue des Frauenchores der Klingenstadt Solingen es so treffend formuliert. „Frauen scheuen weder Kosten noch Aufwand, um die eigene Optik mit Hilfe diverser Utensilien oder kosmetischer Tricks zu verbessern“, sagte die Vorsitzende Sabine Schaaf schmunzelnd.

Was also liegt näher, als den immerwährenden weiblichen Stress mit sich selbst einmal augenzwinkernd und selbstironisch in musikalisch-lockerer Form auf die Bühne zu bringen? Mit Spaß, Fantasie und geballter Kreativität feilt der Frauenchor mit Leiter Thomas Schlerka und Regisseurin Stefanie Heine derzeit am Auftritt am 24. September im Theater und Konzerthaus. Alle gängigen Klischees rund um Frauen und ihre Eitelkeiten werden bedient – als flotte Revue verspricht das gute Unterhaltung.

 

Von „Diamonds are a girl’s best friend“ bis „Dancing Queen“

Choreographin und Regisseurin Stefanie Heine strickte Szenen um Songs und Schlager herum, die Chorleiter Thomas Schlerka und sein muskalischer Compagnon Sebastian Ostmeyer herausgesucht hatten. Mit dabei sind beispielsweise „Diamonds are a girl’s best friend“ oder „Dancing Queen“ von Abba... weiterlesen

 


Der Kartenvorverkauf der neuen szenisch-musikalischen Revue ist gestartet:

Schönheit gibt's nicht geschenkt

Nach den großen Erfolgen des "Rössel" und "Unsere Stunde soll es sein" lädt auch dieses Jahr der Frauenchor der Klingenstadt Solingen 1990 e. V. zu einer neuen szenisch-musikalischen Revue in den Pina-Bausch-Saal des Theaters Solingen ein.

 

Orchestrale Unterstützung erhält der Chor erneut von dem Sinfonieorchester der Philharmonischen Gesellschaft e. V.. Aber auch auf der Bühne hat der Frauen- chor ein paar Gäste eingeladen u. A. die Solinger SoulTeens vom Ketzberg und die SwingJugend aus Wuppertal.

 

Schönheit gibt's nicht geschenkt

"Anhand von musikalischen Leckerbissen aus den Bereichen Song, Schlager und Musical entspinnt sich ein amüsanter Reigen von Szenen, der mit den typisch weiblichen Klischees spielt und gerade somit eine augenzwinkernde Hommage an die Frauen wird. Im Kaufhaus der Eitelkeiten geht es dabei nur um eines:
Wer wird zur Kundin des Jahres 2017 gekürt?"

 

Seien Sie mit dabei, wenn die Kundin des Jahres gekürt wird und der Frauenchor der Klingenstadt Solingen 1990 e. V. voll und ganz zu weiblichen Klischees steht!

 

Kartenverkauf:

Vorverkauf:       Bürgerbüros + Theater- und Konzertkasse (Tel. 0212/204820) und bei allen Chormitgliedern

Online Tickets:  Online Ticketshop des Frauenchors oder unter www.theater-solingen.de